Kontakt

Schimmelsanierung

Mit ieQ-systems Building GmbH & Co. KG aus Münster Schimmel nachhaltig beseitigen

Schimmelpilz

Nach einem Wasser­schaden kann die verbleibende Feuchtig­keit in Räumen zum Problem werden. Sie fördert das Wachstum von gesundheits­gefährdenden Schimmel­pilzen. Schimmel­pilzbefall sollte man generell einem Experten überlassen. Denn neben der gründ­lichen Entfer­nung muss die Ursache geklärt werden.

Sie haben Feuchtigkeit in Ihren Wänden? Wir entfernen professionell jeden Schimmel­pilzbefall und gehen zudem auch der baulichen Ursache nach.

Gefahr durch Schimmel

Schimmelbildung ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern bei längerem Einatmen auch gesundheits­gefährdend. Der muffige Geruch ist nur ein Indiz, denn Schimmel kann unsichtbar sein.

Der Grund ist oft Feuchtigkeit

Schimmelpilze wachsen in feuchten Bereichen. In manchen Räumen wie Bad oder Küche ist die Feuchtigkeit nutzungs­bedingt groß. Dort verbreitet sich Schimmel häufiger, als in den anderen Räumen. Besonders anfällig sind feuchte, kalte Wände und Decken oder mangelhaft gedämmte Bauteile.

SOFORTHILFE

Rufen Sie uns an: +49-251-606560-1050

Ihr Gebäude ist von einem Schaden betroffen und Sie benötigen sofort Unterstützung bei der Schadensanierung?

Sofort­maß­nahmen bei Schimmel­befall

✔ Frischluft­zufuhr im betroffenen Raum

✔ Kontakt mit Schimmel vermeiden

✔ Kinder fernhalten

✔ Möbel von der Wand abrücken

✔ Raum nicht zu sehr heizen

✔ Befallene Stelle nicht bearbeiten (z.B. Tapete abreißen)

✔ Versuchen Sie nicht, den Schimmel selber zu trocknen durch föhnen o.ä. (damit blasen Sie Sporen in die Luft!)

✔ Türen zu den befallenen Räumen geschlossen halten

✔ Sind mehr als 1 m2 befallen, sollte der Raum nicht bewohnt werden

Mess­technische Analyse auf Feuchtig­keit

Die Ursache der Schimmel­bildung ist Feuchtigkeit und es muss analysiert werden, wie und woher sie kommt. Dazu wird eine Feuchte­messung durchgeführt. Tiefer­liegende Feuchtigkeit wird mit verschiedenen Methoden aufgespürt und per Messung wird festgestellt, wieviel Feuchtigkeit im Baustoff ist.

Was ist zu tun, wenn Schimmel entdeckt wird?

Sie haben Ihre Wohnräume auf Schimmel untersucht und sind fündig geworden? Das ist kein Grund zur Panik. Kleine Stellen bis ca. 25 cm sind eventuell mit Hausmitteln wie Alkohol zu bekämpfen. Größere Stellen von Schimmelbefall sollte nur ein erfahrener Schimmel­sanierer begut­achten. Eine profunde Analyse liefert Aufschluss über die Ursache. Es ist notwendig, dass der Schimmel dann sachgerecht beseitigt wird, um die Gefahr eines erneuten Schimmel­befalls zu bannen. Im Zweifel lassen Sie gleich nach der Entdeckung den betroffenen Bereich vom Profi untersuchen.

Warum eine Analyse vom Experten notwendig ist

Bei Schimmelbefall gelten besondere Vorsichts­maßnahmen. Auch wenn der Pilz äußerlich sichtbar ist, wuchert er in größerem Ausmaß unter der Oberfläche. Darum sollten befallene Stellen im Zweifel von einem Experten begutachtet werden, um die Notwendigkeit einer fachgerechten Sanierung zu klären. Nur bei Schimmel an einem kleinen, frisch betroffenen Bereich dürfen Sie selber vorsichtig dagegen vorgehen.

Schimmel im Haus? So reagieren Sie richtig!

Wir haben hier nochmal zusammen­gefasst, was Sie tun sollten, wenn Sie zuhause Schimmel entdecken:

Verhaltensregeln bei Schimmelbefall

Ruhe bewahren!
Sie entdecken Schimmel im Haus und wissen nicht, was Sie tun sollen? Kein Grund zur Panik! Im ersten Moment reagieren viele mit blindem Aktionismus und wollen gleich selber dagegen vorgehen: Schimmel­stellen trocken­föhnen, abwaschen, neu anstreichen. Aber das ist der falsche Weg!

TIPP: Überblick verschaffen!
Die meisten vorschnellen Reaktionen machen alles nur schlimmer. Statt sofort zu handeln, verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über das genaue Schadensbild. Schimmel lässt sich nicht einfach entfernen wie Schmutz. Sind Sie unsicher, holen Sie einen Schimmel­experten dazu. Er weiß, welche Schritte zu tun sind und kann Sie beraten.

Vorgehens­weise:

1. Schadenstelle dokumentieren
Mit entsprechenden Fotos von den Schimmel­stellen haben Sie wertvolle Informationen für die nächsten Schritte. Mit dem Datum der Aufnahme halten Sie im Sanierungs­fall den Zeitverlauf fest. Bei einer telefonischen Beratung sind die Beweisfotos eine große Hilfe.

2. Überblick verschaffen
Worum geht es? Sie haben Schimmel entdeckt. Ist der Bereich der Schimmel­bildung eher klein oder groß? Können Sie sich erklären, wie es zum Schimmel kommt? Untersuchen Sie auch den Teil der Wohnung, der augen­scheinlich nicht betroffen ist. Vielleicht finden Sie weitere Spuren von Schimmel. Nutzen Sie Auge und Nase. Riecht es hier muffig? Vergessen Sie nicht, hinter Schränke zu schauen oder größere Bilder an der Wand.

3. Vermieter/ Eigen­tümer verständigen
Informieren Sie als Erstes Ihren Vermieter, wenn Sie in einer Miet­wohnung leben. Am besten ist eine Email mit Ihrer Beschreibung des Schimmel­befalls und belegbaren Fotos. Beauftragen Sie nicht eigenständig einen Fachbetrieb. Es ist Sache des Eigentümers, wie weiter vorgegangen wird. Er trägt die Verantwortung und die Kosten zur Beseitigung.

4. Schimmel bekämpfen
Bei Schimmelbefall gelten besondere Vorsichts­maßnahmen, die es einzuhalten gilt. Um seine eigene Gesundheit nicht zu gefährden, wird die Einhaltung empfohlen. Ob und wie Sie gegen den Schimmel vorgehen können, hängt von dem Ausmaß des Befalls ab.

5. Fachmann holen
Wir sind auf die Beseitigung von Schimmel spezialisiert und kommen gerne zu Ihnen, um den Schadensfall zu begutachten. Dann klären wir, welche geeigneten Maß­nahmen zu treffen sind. Idealer­weise sind bei größeren Schäden Vermieter und Mieter bei der Begut­achtung dabei. Sollten Analyse und Sanierung eine hohe Schadens­summe in Aussicht stellen, empfehlen wir gern ein unabhängiges Gutachten.

Ablauf einer profes­sio­nellen Schimmel­sanierung:

✔ Sofort­maßnahmen bei Gesund­heits­gefähr­dung

✔ Umgebungs­schutz und Einrichten von Unter­druck­anlagen mit einer HEPA-Raum­luft­filter­anlage

✔ Entfernung des sichtbaren Befalls

✔ Desinfektion mikrobieller Schäden

✔ Dekonta­mination betroffener Bauteile oder Gebäude

✔ Fein­reinigung aller betroffenen Oberflächen mittels HEPA-H13/­14-­Sauger

✔ Raumluft­desin­fektion und Hohl­raum­desin­fektion
Einsatz von Raumluft­trocknern

✔ Vermietung von Luft-­Aktivkohlefiltern und HEPA-Filter­systemen gegen MVOC und Schimmel­pilz­sporen

✔ Die Sanierung des Schimmel­pilz­befalls durch TÜV-geschulte und -zertif­izierte Sanie­rungs­fach­kräfte für Schimmel­pilz­schäden

✔ Sanierungsl­eitfaden: Umwelt­bundesamt Teil 1 und 2, LGA Baden-Württemberg

✔ Ausführung der Arbeiten nach Vorgabe der Bio­stoff­ver­ord­nung (BioStoffV) unter Berück­sichti­gung der BRG 128, TRBA 460, TRBA 500, TRGS 521, TRGS 524, BGI 858

Nach oben
Schimmel
Schimmel

In drei Schritten Schimmel bekämpfen

Damit Schimmel nicht zu einem ernstzu­nehmenden Gesundheits­problem wird, muss die Schimmel­bildung gestoppt und beseitigt werden. Neben falschem Lüftungs­verhalten stecken vielleicht bauliche Mängel dahinter. Um das heraus­zufinden, bedarf es einer gründlichen Ursachen­forschung durch ein Fach­unternehmen. Erst danach kann eine genaue und fachlich fundierte Schimmel­sanierung erfolgen.

1. Analyse der Schimmelbildung

1. Analyse der Schimmel­bildung

Der Fachmann stellt eine Expertise aus. Schuld an der Schimmel­bildung sind feuchte Wände und Decken, die dem Schimmel Nährboden geben. Bauliche Mängel liegen oft in einer fehler­haften Dämmung, aufsteigender Feuchtigkeit oder sind auf Wärme­brücken zurück­zuführen. Hier setzt der Profi an und bedient sich unterschied­licher Methoden zur Untersuchung, die zu einer eindeutigen Diagnose führen.

2. Gezielte Schimmelsanierung mit Konzept

2. Gezielte Schimmel­sanierung mit Konzept

Für das passende Konzept zur Schimmel­sanierung bildet die Analyse die Grundlage. Darauf aufbauend werden die Ursachen beseitigt. Wenn aufsteigende Feuchtigkeit die Ursache ist, wird in der Regel eine horizontale Sperre eingebaut. Liegen die Gründe in einer mangel­haften Wärmebrücke der Außenwand oder der gesamten Gebäude­dämmung, müssen differenzierte Maßnahmen getroffen werden. Darauf erfolgt die Trocknung der feuchten Gebäudeteile.

3. Nachhaltige Entfernung des Schimmels

3. Nachhaltige Entfernung des Schimmels

Nachdem die tatsächliche Ursache gefunden ist und beseitigt wurde, kann der Schimmel entfernt werden. Dazu muss man bis in tiefer­liegende Schichten vordringen, damit kein neuer Schimmelpilz entstehen kann. Der Schimmel wird gründlich beseitigt und die Fläche anschließend neu aufbereitet und verputzt.

Bauliche Mängel können Ursache sein:

  • beschädigte Regen­rinnen
  • Spritz­wasserschutz fehlt
  • beschädigte Drainage
  • Sperrschicht zum Boden beschädigt
  • undichtes Dach
  • beschädigte Abdichtungen
  • undichte Fenster­einfassung
  • unzureichende Wärme­dämmung der Außenwände
  • Wärmebrücken, z.B. an Rollladen­kasten, Fenstersturz, (Dach)fenster
Nach oben

Schimmel selber entfernen?

Wenn sich im Wohnhaus oder Gebäude Schimmel gebildet hat, ist definitiv hohe Feuchtigkeit im Spiel. Daher muss zunächst sicher­gestellt werden, dass ein eventueller Wasser­schaden erfolgreich durch einen Fachmann behoben wurde. Auch andere Ursachen müssen zunächst aus­geschlossen werden. Sie können selber Maß­nahmen zur Schimmel­beseitigung nur dann ergreifen, wenn die betroffenen Stellen eher klein sind. Dazu stehen folgende Hausmittel zur Verfügung:

  • Alkohol/Spiritus: umwelt­freundlich und gut geeignet, um Schimmel zu entfernen
  • Chlorhaltiger Entferner: auf gute Lüftung der Räume achten und Vorsicht, weil Chlor das Material ausbleicht
  • Essigessenz: geeignet für glatte Oberflächen, wie Fliesen oder Glas, um Sporen zu beseitigen

Wichtige Tipps zum Ent­fernen kleiner Schimmel­stellen:

Zum Entfernen einer kleinen Schimmelstelle empfehlen wir Brenn­spiritus mit Wasser (Mischverhältnis 1:9) oder hoch­prozentigen Alkohol (70%) aus der Apotheke. Schützen Sie sich mit Gummi­handschuhen und Schutzbrille. Spezielle Schimmel­reiniger sind aufgrund der enthaltenen Fungizide schädlich und sollten daher nicht eingesetzt werden. Dasselbe gilt für diverse Chlorreiniger.

Ist massives Holz von Schimmel befallen, kann man die Stelle vorsichtig abschleifen. Setzen Sie dazu eine Atemschutz­maske, Handschuhe und Schutzbrille auf. Das Holz muss zuvor vollständig trocken sein. Handelt es sich um Span- oder Faserplatten, hilft kein Abschleifen, die Platten müssen ersetzt werden.

Bildet sich nach Ihrer Behandlung gleich erneut Schimmel, ziehen Sie einen Experten zu Rate, denn in dem Fall muss die Ursache geklärt werden. Anschließend erfolgt dann die Beseitigung durch den Profi.

Unbedingt vermeiden!

Vermeiden Sie unbedingt, die Stelle mit einem Lappen trocken abzuwischen, denn dadurch werden Sporen in die Luft verteilt. Dasselbe gilt für den Versuch, eine feuchte Stelle trocken zu föhnen. Im Zweifel ziehen Sie einen Experten hinzu. Er analysiert den Schaden, geht der Ursache auf den Grund und setzt einen Sanierungsplan auf.

Bitte beachten Sie!

In der Regel reicht es nicht, die betroffenen Stellen nur feucht abzuwischen mit einem Mittel aus dem Handel. Meist müssen Oberflächen mehrfach bearbeitet werden, wobei poren­behaftete Materialien nicht gänzlich zu reinigen sind. Die Schimmel­sporen kehren zurück.

Daher ist es sinnvoll, einen Experten mit der Sanierung zu beauf­tragen. Zuvor sollte das selbst­verständlich mit dem Haus­eigentümer oder Mieter geklärt sein. Die Versicherung muss ebenfalls Bescheid wissen.

Nach oben

Wir entfernen Schimmel­pilz - gründ­lich und nach­haltig!

Der Tipp von ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Mit ieQ-systems Building GmbH & Co. KG haben Sie während der gesamten Sanierungs­phase einen professionellen Ansprechpartner. Wir haben Antworten auf jegliche Fragen zum Thema Schaden­sanierung. Sprechen Sie mit unseren Spezialisten in Münster.

Jetzt Termin vereinbaren

Unsere Leistungen zur Schaden­sanierung:

Schimmel bekämpfen

Schimmelbekaempfung

Die Beseitigung von Schimmel sollte man generell einem Experten überlassen. Denn neben der gründlichen Entfernung muss die Ursache geklärt werden.

Richtig reagieren

Schimmelreaktion

Sie entdecken Schimmel im Haus und wissen nicht, was Sie tun sollen? Kein Grund zur Panik!

Schimmel im Haus

Haus mit Schimmel

Wir zeigen die typischen Stellen, wo Schimmel im Haus auftreten kann.

Schimmel vorbeugen

Firmenlogo Bachl

Vorbeugende Maßnahmen zur Schimmelprävention - damit es gar nicht erst zu eine Schimmelbildung kommt.

Feuchtemessung

Firmenlogo Bachl

Mit einem kapazitiven Feuchte­messgerät lässt sich der Rohrbruch durch die Wand lokalisieren.